Pflegegeld & Pflegesachleistung

§36, §37 SGB XI

Die Begriffe Pflegegeld und Pflegesachleistung möchten wir kurz erläutern, um Mißverständnissse - auch im Gespräch mit der Pflegekasse - zu vermeiden.

Pflegegeld und Pflegesachleistung geben jeweils einen Betrag an, der entsprechend des Pflegegrades für die Pflege des Pflegebedürftigen zur Verfügung gestellt wird.

Das Pflegegeld beziffert den monatlichen Betrag, den ein Pflegebedürftiger erhält, der seine Hilfe in der Pflege selbst sicherstellt (z.B. durch Angehörige).

 

Die Pflegesachleistung beziffert den monatlichen Betrag, der von einem zugelassenen Dienst (z.B. Pflegedienst) für die Pflege abgerechnet werden kann.

  • Wird ein Pflegebedürftiger also ausschließlich durch Angehörige gepflegt, so erhält er den vollen Pflegegeldbetrag entsprechend seines Pflegegrades.
  • Wird ein Pflegebedürftiger für den gesamten Pflegesachleistungsbetrag über einen Pflegedienst versorgt, so erhält er kein weiteres Pflegegeld!

Stellenangebot im Kreis Neuss!

Sie sind interessiert an einer dauerhaften Beschäftigung in unserem Team im Rhein-Kreis Neuss?


Diese Webseite durchsuchen: